Dienstag, 20. Dezember 2011

traurige Weihnachtssterne

Ich habe schon vor Jahren festgestellt, dass Weihnachtssterne für mich nichts sind. Egal wie sehr ich mich kümmere - oder auch nicht - ,wie sehr ich mich erkundigt habe was sie brauchen - und was sie nicht dürfen - , sie überleben bei mir nicht. :( Nun kam mein Mann vor 3 Wochen mit 2 wunderschönen Weihnachtssternen an, er wollte mir eine Freude machen, und ich war schon voller Entsetzen. Ich hab sie also wieder gepflegt und gehegt, aber nein, sie habens leider nicht geschafft.
Hier könnt ihr die traurigen Überreste sehen. Einzigst der Weihnachtsstern auf dem oberen Brett begleitet mich Jahr für Jahr. Es ist ein eingegipster Stoffweihnachtsstern, den mir meine große Tochter vor ca. 14 Jahren mal geschenkt hat. Der Erzieherin ihrer damaligen Gruppe sei Dank.;)

Kommentare:

ente535 hat gesagt…

Oh, wie schade. Ich behandele meine Weihnachtssterne immer gleich. Des öfteren sind sie mir eingegangen. Aber in den letzten Jahren hatte ich in der Adventszeit immer noch den Weihnachtsstern vom Vorjahr in der Fensterbank stehen. Allerdings hatte der dann nur noch grüne Blätter. :-)

Ich wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest. :-)

LG von Renate

Kreatives von Andrea hat gesagt…

Tröste dich liebe Jenny, bei mir gehen sie auch ein...

GGLG Andrea